Kirchgemeindeversammlung

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

Kirchgemeindeversammlung 22. November 2017
Kirchenpflegepräsident Andreas Egger begrüsste nach einem kurzen Glockengeläut die Anwesenden zur Kirchgemeindeversammlung. 24 stimmberechtigte Mitglieder und ein Gast fanden den Weg ins Pfarrhaussäli Glashütten. Nach besinnlichen Worten durch Pfarrer Daniel Graber wurde das Budget 2018 vorgestellt, welches einen Aufwandüberschuss von 86'000 Franken ausweist.Es wurde einstimmig gutgeheissen, dies mit einem Steuerfuss von 23 %. Nach dem Bericht aus der Synode, welcher von René Beljean mit Humor vorgetragen wurde gab es einen Rück- und Ausblick in Bild und Worten durch Andreas Egger. Ebenfalls durfte er mitteilen, dass sich alle Mitglieder der Kirchenpflege sowie beide Pfarrpersonen im kommenden Jahr zur Wiederwahl aufstellen lassen.

Im vergangenen Sommer wurde der Brunnen bei der Kirche Glashütten nicht mehr mit Wasser bedient. Daniel Joss und Walter Anliker gingen der Sache auf den Grund. Sie stellten fest, dass ein Leitungsrohrbruch zwischen der Quelle im Wald und dem Brunnen die Ursache war. Der Rohrbruch wurde repariert. Mit grossem Engagement recherchierte Daniel Joss daraufhin in alten Unterlagen und erfuhr so, wo sich der genaue Standort der Quelle befindet und dass die Leitung vor 111 Jahren gebaut wurde. Die Leitung hat Sanierungsbedarf, denn die Quelle bedient vier Brunnen in Glashütten, wobei bei einem Brunnen eine schriftliche Vereinbarung vorliegt, dass er mit Wasser bedient werden muss. Es liegt im Moment eine Offerte über rund 40'000 Franken für die Erneuerung der Leitung vor, wobei zu dieser Summe sicherlich noch weitere Kosten hinzukämen. Im kommenden Jahr gilt es diverse Abklärungen vorzunehmen. Das Ziel wäre, an der Kirchgemeindeversammlung im November 2018 einen konkreten Projekt- und Kostenplan zur Abstimmung vorzulegen.
Daniel Joss teilte den Anwesenden ebenfalls mit, dass die beiden Bäume beim Kirchenweiher gefällt werden.
Nach einer guten Stunde konnte Andreas Egger die Versammlung schliessen und man ging zum gemütlichen Teil über. Die Kirchenpflege hatte einen kleinen Imbiss vorbereitet bei dem dann noch einige Themen in kleinen Gruppen rege diskutiert wurden.